Probleme in der Schweinehaltung

Egal, ob in der Sauenhaltung, der Ferkelaufzucht oder der Schweinemast: Die bürokratischen Pflichten des Landwirts nehmen immer weiter zu. Nicht die täglichen Probleme auf dem Hof rauben ihm Zeit und Nerven, sondern die zusätzlichen Auflagen. Auch für die eigene Qualitätskontrolle ist es notwendig, die Betriebszahlen genau zu kennen, denn nur durch korrekte Auswertungen kann der Landwirt die wirklich wichtigen Entscheidungen richtig treffen. Fehlendes Fachpersonal erschwert zudem die lückenlose und fehlerfreie Erhebung und Auswertung der Betriebsdaten und führt zu Missverständnissen, doppelter Arbeit sowie Fehlentscheidungen, die sehr teuer werden können.

Dokumentationsauflagen

 

Politik und Gesellschaft fordern eine bessere Rückverfolgbarkeit des Schweinefleisches. Das führt zu immer mehr Auflagen und Dokumentationspflichten, die der Landwirt zusätzlich erfüllen muss, um keine Abzüge zu bekommen. Dies wiederum kostet der Fachkraft auf dem Hof sehr viel Zeit, die nicht zur Wertschöpfung oder Verbesserung des Betriebes beiträgt.

Fehlendes Fachpersonal

 

Auf den Höfen mangelt es an guten Fachkräften. Das vorhandene Personal sollte deshalb für die Fachaufgaben im Umgang mit dem Tier eingesetzt werden und nicht zur Erfüllung der Dokumentationspflichten. Zuviel Bürokratie führt auch bei den Mitarbeitern zu Unzufriedenheit – spätestens dann, wenn regelmäßig Fehler und Stress zu Diskussionen führen.

Ungenauigkeit der Betriebsdaten

 

Bereits bei der Aufnahme der Betriebsdaten entstehen Fehler, wenn ein Mitarbeiter sich vertippt oder verschreibt. Werden die Daten dann noch von einer zweiten Person händisch weiterverarbeitet, werden Zahlen schnell falsch gedeutet oder nicht im richtigen Zusammenhang betrachtet. Die Betriebsdaten geben einen falschen Eindruck darüber, wo die wirklichen Probleme im Betrieb liegen.

Händische Schweinezählung

 

Die Zählung der Tiere, insbesondere der Ferkel, ist eine anstrengende Pflichtaufgabe für jeden Schweinehalter. Die Tieranzahl muss an das Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere (HIT) gemeldet werden. In mehrfacher Hinsicht können Fehler in diesem Prozess zu Problemen führen, die zusätzlichen Aufwand oder Strafen zur Folge haben können. Besonders teuer werden die Fehler in der Zählung, wenn die Tiere verkauft werden. Die übliche Fehlerquote der Ferkelzählung per Hand führt dazu, dass pro 1000 abgegebenen Tieren im Schnitt nur 992 Tiere auf der Rechnung stehen.

Lassen Sie sich in Zukunft auch die letzten 0,8% der Tiere bezahlen, in die Sie zuvor investiert haben!

7 Gründe für den Pig-Counter

  • Sie verkaufen mehr Schweine.

    Die 100% richtige Zählung der Tiere ermöglicht eine korrekte Rechnungsstellung, sodass Sie Ihren Gewinn um den Wert von 1-2 Schweinen pro 200 Tiere erhöhen.

  • Nachweisbarkeit

    Das Videomaterial jeder Zählung liegt vor, sodass Sie jederzeit Ihre Zahlen belegen können – auch vor Ihren Kunden.

  • Zeitersparnis

    Raus aus dem Büro, wieder mehr Spaß an der Arbeit. Mit dem corvitac Pig-Counter haben Sie mehr Zeit für das Tier und die wertschöpfende Arbeit im Stall.

  • Sie vermeiden Fehler.

    Verzählt und nochmal von vorne anfangen? Das ist Geschichte. Mit dem corvitac Pig-Counter zählen und dokumentieren Sie Ihre Tiere fehlerfrei.

  • Einfache Bedienung

    Die Anwendung des Pig-Counter ist einfach und intuitiv. In nur wenigen Arbeitsschritten ist die Schweinezählung abgeschlossen. Praktisch auf Knopfdruck.

  • Kontrolle des Tieres

    Dank der Videoaufnahmen können Sie jedes Tier betrachten. Größere Verletzungen oder Erkrankungen können dadurch erkannt und nachgewiesen werden.

  • Das Tier im Fokus

    Das Tier sollte im Zentrum Ihrer Arbeit stehen. Mit dem corvitac Pig-Counter erfolgt die Zählung nicht nur für das Tier stressfrei. Es ermöglicht Ihnen, sich auf die wesentlichen Aufgaben zu fokussieren.

  • Wie funktioniert der Pig-Counter?

  • Einschalten

    Vor der Umstallung wird die tragbare Recheneinheit im Stall an die Stromversorgung angeschlossen und eingeschaltet.

  • Starten

    Ist die erste Gruppe Tiere bereit, den Stall zu verlassen/zu betreten, wird das Zählsystem gestartet. Jedes Tier wird ab diesem Moment im Bild verfolgt und ausgezählt.

  • Stoppen

    Nachdem sämtliche Tiere der gewünschten Gruppe von einer zur anderen Seite gelaufen sind, wird das Zählsystem gestoppt. So kann im Nachhinein nachvollzogen werden, wie groß die einzelnen Gruppen.

  • Wiederholung

    Das Starten und Stoppen wird so häufig wiederholt, bis alle Gruppen umgestallt sind.

  • Kontrolle

    Das Ergebnis befindet sich schon kurz nach der Umstallung auf der Recheneinheit und kann im internen Netzwerk (im Stall oder im Büro) eingesehen und kontrolliert werden.

  • Übermittlung

    Das Ergebnis kann daraufhin mit einer Bestätigung an voreingestellte Datenbanken, wie der HI-Tier, gesendet werden. Auch Rechnungen oder Lieferscheine könnten auf der Basis automatisch erstellt werden.

  • Nachweis

    Sie haben die Kontrolle über Ihren Bestand und können das Videomaterial für Nachweise speichern und verwenden.

  • Kosten

    Hardware

    Die Kosten für die automatische Schweinezählung bestehen zum einen aus den einmaligen Hardware-Kosten. Dabei ist es sinnvoll, eine Kamera pro Stall/Verladerampe einzuplanen. Die Prozessoreinheit ist transportabel und kann dementsprechend an mehreren Verladerampen eingesetzt werden.

    Sie zahlen einmalig:
    Prozessoreinheit 1150,00€
    Preis pro Kamera 600,00€

    Software

    Die regelmäßig notwendigen Softwareupdate- und Wartungskosten rechnen wir üblicherweise auf monatlicher Basis ab und berechnen den Preis nach der Anzahl durchschnittlich zu zählender Ferkel bzw. Mastschweine.

    Überzeugen Sie sich selbst: Der corvitac Pig-Counter ist nicht nur eine Innovation, sondern entlastet Sie auch finanziell.

    Da es uns die Arbeit sehr erleichtert, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, die notwendigen Betriebsdaten für ein unverbindliches Angebot zu hinterlegen. Für die eingesparte Arbeitszeit erhalten Sie einen dauerhaften Rabatt von 10% auf die monatlichen Softwaregebühren.

    Jetzt unverbindliches Angebot einholen

    Alternativ können Sie uns auch persönlich unter folgendem Kontakt erreichen.